25 Mai 2017

LETHAL COSMETICS - Liquid Lipsticks made in Germany


Ihr kennt mich - Liquid Lipsticks sind meine Luft zum Atmen. Ich kann und werde nie genug haben - möchte jede nur mögliche Marke und Textur austesten und mir ein eigenes Bild machen. 

Umso mehr begeisterte es mich zu hören, dass sich auch eine deutsche Indiemarke dieser Produktart annahm. 
Indiemarken sind in Deutschland rar. Hier ist es schwerer sich selbstständig zu machen als beispielsweise in den Vereinigten Staaten. Die Risikobereitschaft ist geringer, strikte bürokratische Auflagen und eine hohe Steuerbelastung stehen der Umsetzung einer frischen Vision gern im Wege. 

Dennoch hat man es bei LETHAL COSMETICS gewagt und gründete 2016 das neue Unternehmen made in Berlin.

Lethal cosmetics CHIMERA Liquid Lipsticks


"Wir produzieren professionelle dekorative Kosmetik für ein alternatives Publikum wertegetriebener Makeup-Enthusiasten."

Ist das beworbene Image auf der Homepage. Schubladen adé. Freies, selbstbewusstes Denken und der Kampf gegen jede Form von Grausamkeit - eine sehr moralische, fast schon politische Haltung lässt sich dort nachlesen.


Die ersten Kernprodukte sind dabei die CHIMERA™ Liquid Lipsticks, wie auch eine Reihe Puderlidschatten. Von ersteren habe ich mir zeitnah zum Launchdatum der Website drei Stück bestellt - die metallischen Nuancen "OBLIVION" und "ACID HAZE" und der matte "TRIP TO THE GALAXY". Darüberhinaus gibt es bisher auch noch zwei weitere matte Farben, sowie einen metallischen Rotton.

Lethal cosmetics Oblivion Liquid Lipstick

Die Versendung erfolgte bereits am nächsten Tag und wurde mit HERMES zugestellt. Das sehr kleine Paket empfand ich als niedlich und resourcenbewusst gewählt, da so kein unnötiger Verpackungsmüll nötig war. Es reichte völlig aus. 
Gezahlt habe ich per Paypal (außerdem ist Lastschrift und Kreditkarte möglich). Versandkosten entfallen für Deutschland ab einem Bestellwert von 45€, für Österreich erst ab 65€. Und da haben wir auch bereits alle Länder aufgezählt, in die LETHAL COSMETICS derzeit versenden - alles weitere braucht sicher noch etwas Zeit. 

Meine Sendung war nach ein paar Tagen da - ein CHIMERA liegt derzeit bei 17€ - ein recht durchschnittlicher Preis für LLs bei Indiemarken. Außerdem sind 5g enthalten und sie sind made in germany, vegan und tierversuchsfrei hergestellt.

Die Umverpackung finde ich zauberhaft. Schwarz/weiß gehalten, aus Pappe, mit einem eleganten Rauchschwaden-Design. Außerdem gibt es einen kleinen Twist - das nach Innen gesteckte, schwarze Pappstück muss herausgezogen werden und springt einem dann inklusive Liquid Lipstick entgegen. Sehr hübsch gedacht.

Lethal cosmetics CHIMERA Liquid Lipsticks Swatches

Die Swatches seht ihr direkt mit Applikator auf dem Handrücken aufgetragen. Eine Schicht. Von links nach rechts: ACID HAZE, TRIP TO THE GALAXY und OBLIVION.

LETHAL COSMETICS CHIMERA ACID HAZE

ACID HAZE ist eine sehr außergewöhnliche Farbe, die man im Shop wie folgt beschreibt: "Metallisches Lavendel mit einem Hauch von Gift". Auch wenn ich inzwischen einige Lilatöne mein Eigen nennen kann, ist eine solche Farbe nie ansatzweise dabei gewesen. Ein strahlendes, metallisches und etwas bläuliches Flieder. Eigentlich bevorzuge ich ja warme Töne, dennoch gefällt er mir sehr gut an mir. Die Textur ist recht cremig oder gar moussig und der Auftrag recht problemlos - durch die etwas pastöse Masse rutscht nichts ungewollt über die Lippenränder. Mittig muss man eventuell mit einer zweiten Schicht nachlegen, damit alles deckend wird. Nach dem Trocknen hält er wunderbar, ist kussfest und sehr angenehm zu tragen. 

LETHAL COSMETICS CHIMERA OBLIVION

OBLIVION ist mein persönlicher Favorit. Obwohl es keine alltägliche allerwelts-Farbe ist, ist er dennoch zu jedem Anlass passend und sehr elegant. Auf der Website umschreibt man ihn mit "Kräftiges metallisches Malve". Der beerige Metallicton lässt sich leicht auftragen und wird problemlos gleichmäßig, je nach Auftrag sind zur vollständigen Deckkraft eventuell zwei Schichten notwendig. Die Textur ist ebenso moussig, wie bei ACID HAZE und er trocknet wischfest. Der Tragekomfort ist ideal - wird auch nach mehreren Stunden nicht unangenehm. Außerdem bröselt und verwischt nichts. Ganz großes Kino. 

LETHAL COSMETICS CHIMERA TRIP TO THE GALAXY

TRIP TO THE GALAXY war leider nicht ganz so überzeugend. Zum einen war ich enttäuscht, dass es sich hierbei nicht ebenfalls um einen metallic-Ton handelt. Auf der Website steht tatsächlich "mattes geschwärztes Blau [...]", jedoch scheine ich das überlesen zu haben. Die Swatches, welche damals auf der Website und Instagram zu finden waren, ließen hingegen auf ein metallic-finish hoffen. Matt sieht für mich anders aus, aber da hat mich wohl die künstliche Beleuchtung fehlgeleitet. Schade, denn matte Blautöne besitze ich bereits, einen metallisch-schimmernden wollte ich aber schon länger haben. Doch da hatte ich wieder kein Glück. Gleich als ich ihn auspackte fiel mir der Unterschied zu den beiden anderen Kandidaten auf und die ersten Swatches bestätigten dies. Er hat eine ganz subtile Reflexion, ist also nicht 100%ig matt, jedoch weit von metallic entfernt.

Auch in seiner Konsistenz ist er weniger moussig/wesentlich flüssiger. Dadurch verhält er sich natürlich etwas anders, auch wenn der Auftrag dennoch kein Problem ist. Trotzdem braucht er partiell zwei Schichten, da die Lippen sonst doch noch an kleinen Stellen durchscheinen. Zu stark sollte man ihn allerdings nicht schichten, da er sonst etwas 'krustig' werden kann. In puncto Haltbarkeit ist auch er überzeugend, allerdings empfinde ich ihn als etwas weniger komfortabel als die metallischen Geschwister - er fühlt sich trockener an. Ich finde ihn dennoch solide für einen Liquid Lipstick, aber er wird kein Favorit von mir, auch wenn ich der Meinung bin, dass er mir sehr gut steht.

Lethal cosmetics Chimera Liquid Lipsticks Tragebilder lipswatches

Die Farbauswahl ist bisher natürlich noch eingeschränkt, aber ich finde es großartig, dass man gleich mit den Starterfarben ein Zeichen gesetzt hat und nicht mit klassischen Nude- oder Rottönen auf 'Nummer sicher' gegangen ist. Davon gibt es schließlich überall genug. Man hat Farben kreiert, die man nicht an jeder Ecke findet, um ganz besondere Kunden anzusprechen - jene die gerne Statementfarben tragen und für die Makeup kein notwendiges Übel sondern Ausdrucksmittel ist. Jemanden wie mich. Schön, dass wir so etwas nun auch made in Germany haben.


~ Fazit ~


Die metallics kann ich anstandslos empfehlen - mir gefällt die Optik über die Maßen. Der Auftrag gelingt einfach und meinen Arbeitsalltag haben sie anstandslos überstanden - Getränke machen ihnen nichts aus, lediglich nach dem Essen wird man vielleicht nachlegen müssen. Auf den Lippen sind sie nach dem Trocknen außerdem praktisch nicht mehr zu spüren und natürlich kussfest.
Nicht ganz so überzeugt bin ich vom matten TRIP TO THE GALAXY. Zum einen, weil ich etwas anderes erwartet habe, wofür der Arme natürlich nichts kann, aber darüberhinaus verhält er sich aufgrund des finishes auch etwas anders. Das Tragegefühl ist dann doch etwas trockener, die Optik nicht ganz so perfekt und auch wenn er bei mir nicht bröselt, wage ich nicht auszuschließen, dass dies bei anderen Lippen passieren könnte. Ich muss aber betonen, dass auch er kein schlechter Liquid Lipstick ist, aber ich würde ihn nicht noch einmal kaufen. 

Letztendlich bin ich jedoch absolut überzeugt und muss LETHAL COSMETICS für einen gelungenen Start loben. Ich hoffe sehr auf weitere spannende Farben in dieser stabilen Textur und der hübschen Aufmachung (vielleicht mal ein deckendes Silber oder ein metallisches Waldgrün?!) Ich wünsche euch viel Erfolg für die Zukunft - bleibt kreativ.

Was sagt ihr zu den Farben und welchen Eindruck macht die neue, junge Marke auf euch? Würdet ihr bestellen? Und welche Farbtöne würdet ihr euch vielleicht noch wünschen? Bis bald,



Weitere Blogbeiträge findet ihr bei:

Twistes Heart und
Miss von Xtravaganz





:) :( :-/ :-* :-O X( :7 :-c ~X(
14 Meinungen
  1. Als LLs würde ich sie nicht tragen - ich bin halt doch eine Langweilerin - aber mich würde interessieren, wie sie sich als Eyeliner machen. Hat jemand hier vielleicht Erfahrung damit?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mir denen habe ich das tatsächlich noch nicht probiert. Könnte mir vorstellen, dass es mit Trip to the Galaxy gut funktioniert. Er ist flüssiger, aber Oblivion und Acid Haze sind vielleicht zu moussig. Das könnte den Auftrag als Eyeliner aufwändiger machen.
      LG

      Löschen
  2. Ich finde es schon mal toll, dass jemand in Deutschland den Schritt mit einer Indiemarke wagt. Auch wenn ich momentan ruhiger geworden bin mit Kosmetikkäufen, so war ich dann bei Lethal Cosmetics wirklich neugierig und musste einen LL kaufen! Nach dem Restock habe ich mir mal Acid Haze zugelegt. Der hat mich von den verfügbaren am meisten angelacht neben Trip to the Galaxy, der aber leider nicht mehr verfügbar gewesen ist. Der wäre ja schon wirklich mein Beuteschema.:D

    Bisher konnte ich Acid Haze noch nicht richtig ausführen beim ersten Tragen betonte er übelst meine Lippenfältchen, aber fairerweise muss man sagen, dass ich davor krank war und meine Lippen übelst abgefuckt. Ich hab den nur mal aus reiner Neugierde getragen und war im Rest meines Gesichtes vollkommen nackt. Das sah etwas seltsam, aber über die Haltbarkeit kann ich echt nicht meckern und ich will den LL unbedingt noch zu einem Look kombinieren und es nochmal ausprobieren. :D

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. oh schade, ich hoffe er gefällt dir beim erneuten Tragen besser.
      Generell denke ich schon, dass metallic-LLs die Lippenfalten immer mehr betonen, als matte Farben. Aber wenn es so schlimm ist, dass du dich unwohl damit fühlst ist das natürlich keine Option.
      LG

      Löschen
  3. Oh da sind ja wirklich ein paar tolle Farben dabei. Einige könnte ich mir auch gut auf dem Auge vorstellen^^

    Liebe Grüße
    Fio

    AntwortenLöschen
  4. Wenn ich mich für eine Farbe entscheiden müsste. wäre es definitiv OBLIVION.
    Alltagstauglich sind sie zwar nicht, aber irgendwann gibt es immer eine Gelegenheit sie zu tragen


    Liebe Grüße
    Sophia
    http://sophiaskleinewelt04.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Da bin ich halt ganz anderer Meinung. ich wüsste jetzt nicht, was an Oblivion nicht alltagstauglich ist. Und selbst Acid Haze habe ich schon auf Arbeit getragen. Auch wenn das sicher vom jeweiligen Arbeitgeber abhängt. Aber darüberhinaus ist es nur eine Sache der Einstellung.

      Löschen
  5. Wow wow wow, dass sind ja tolle Farben. Auch wenn du von "trip to the galaxy" nicht ganz so überzeugt bist, finde ich das die Farbe dir ganz wunderbar steht. "acid haze" ist natürlich ein Träumchen, ich weis aber nicht ob ich mich trauen würde, den im Alltag zu tragen. Grau ist für mich mittlerweile kein Problem mehr^^ aber so ein Flieder ist dann doch noch mal eine andere Nummer.
    Liebe Grüße
    Kim

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. ach, einfach machen. Ich hatte ihn schon auf Arbeit drauf ^^
      Ich denke mir immer - was soll denn schon passieren. Selbst wenn die Leute gucken, fressen sie einen ja nicht.
      Danke dir ♥

      Löschen
  6. Die Marke muss unbedingt ausprobiert werden! Wenn es schon jemand in Deutschland damit versucht, dann soll das auch erhalten bleiben :) Ich finde es klasse, dass die Produkte sogar tierversuchsfrei sind. Schöner Post!

    Liebe Grüße,
    Rica von Ivory Beauty

    AntwortenLöschen
  7. Wow also OBLIVION gefällt mir richtig gut, aber ich bin mir nicht sicher, ob ich die Farbe so im Alltag tragen würde.

    AntwortenLöschen
  8. Ui, danke für die schöne Vorstellung - der Bestellfinger juckt ;)

    Oblivion gefällt mir in der Runde an dir am besten =)

    AntwortenLöschen
  9. Oblivion ist genau mein Ding und er wird ganz sicher bei mir einziehen.

    AntwortenLöschen

Jedes Kommentar ist wichtig für mich - Lob ebenso wie Kritik. Vergesst aber bitte nicht, dass beides freundlich formuliert werden kann und sollte.

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...